News-Archiv | Impressum | Kontakt
Design Bild 8
Elektro Reichardt - Edisonstraße 64 - 24145 Kiel - Tel: 0431-7890152 - Fax: 0431-788371 - Email: team@elektro-reichardt.de
Design Bild 3

 

Wenn Gewitter zum Schauspiel werden . . .

Mit modernem Überspannungsschutz auf der sicheren Seite. 

Vielleicht hat kein anderes Naturereignis die Menschheit so fasziniert wie das Gewitter – fasziniert und gebannt in einer Mischung aus Bewunderung und Angst. Und auch heute noch öffnen manche das Fenster, während andere hoffen und beten, dass alles schnellstmöglich wieder vorbei sein wird. Während Faszination und Angst bis heute ungebrochen weiterleben, hat sich eines aber mit Sicherheit verändert: Mit den Möglichkeiten elektrotechnischer Innovationen ist man heute auf der sicheren Seite – und zwar auf der ganzen Linie: Denn Überspannungsschutz sichert nicht nur Gebäude vor Blitzeinschlag, sondern auch sämtliche elektronische Geräte. Und damit werden Gewitter wirklich zum Schauspiel...

 

Von göttlicher Strafe hin zum Naturerlebnis.

 

Noch bis ins 18. Jahrhundert hinein waren Gewitter gefürchtet als Zeichen und Strafe göttlichen Zorns. Erst die Aufklärung brachte dann breite Ansätze zu einem wissenschaftlichen Welt- und Naturbild. Und erst in dieser Zeit, als in der Natur nicht länger Gott selbst gesehen wurde, konnte sich  die Frage nach wissenschaftlichen Möglichkeiten stellen, sich vor den gewaltigen Naturereignissen zu schützen: Es ist kein Zufall, dass der erste Blitzableiter 1752 von B. Franklin gesetzt wurde, unmittelbar nachdem er in Blitzen elektrische Erscheinungen erkannt hat. 1754 wurde bei Znaim in Mähren, 1760 ein  Blitzableiter auf dem Eddystone-Leuchtturm in England aufgestellt und 1769 folgte ein  Blitzableiter auf dem Hamburger Jakobi-Kirchturm durch J. A. H. Reimarus. Aber erst 1886 sollte es dem Elektrotechnischen Verein in Berlin gelingen, den Blitzschutz auf wissenschaftliche Grundlagen zu stellen. Ein Schutz, der sich seitdem zunehmend weiter entwickelt hat.

 

Sicherheit durch neueste Technologien.

 

Auch wenn für uns Gewitter keine Strafen Gottes mehr sind – die Faszination bleibt ungebrochen. Aber auch die Angst. Gerade heute zeigen sich zunehmend extreme Wetterlagen, die in ihrer Intensität und Häufigkeit in unseren Breitengraden so nicht bekannt waren. Gerade mit Blick darauf, dass viele Versicherungen für Schäden durch Blitzeinschläge nicht aufkommen, ist es entscheidend, Vorsorge zu treffen – mit einem Gewitterschutz, der alle Ebenen umfasst: Schäden können nicht allein durch direkten Blitzeinschlag entstehen, sondern auch durch kilometerweit entfernte Einschläge in das Leitungsnetz: Die immense Induktionsspannung kann sich über das Telefon- und Stromnetz fortsetzen – und die bei Ihnen angeschlossenen Geräte im Bruchteil einer Sekunde zerstören. An den Fernseher denkt wohl jeder – aber auch an die Telefon- und Stereoanlage, den Trockner oder die Waschmaschine?

Einen umfassenden Schutz bieten hochwentwickelte Adapter: Angefangen beim Gebäude- über den Netz- bis hin zum Geräteschutz – sind Sie rundum gesichert. Welche Systeme und Komponenten sich für Sie optimal eignen, erfahren Sie bei Ihrem Elektro-Fachmann, der Ihnen mit fundiertem Fachwissen die optimale Lösung für Sie entwirft.

 

 

  

 

     





ESYLUX: ALVA - intelligent vernetzte Außenbeleuchtung
Die robusten LED-Außenleuchten ALVA von ESYLUX sorgen für ein modernes Erscheinungsbild ...
BACHMANN: perfekt zum Präsentieren der Autarke Monitor
Präsentieren ohne Kabel kein Problem mit dem Autarken Monitor von BACHMANN. Der Autarke ...